Das Nassklebeband

Es ist besonders umweltfreundlich, da es aus nachwachsenden Rohstoffen besteht.

Als Trägermaterial wird Kraftpapier verwendet, zudem kommt ein stärkenbasierter Klebstoff zum Einsatz.

Durch das Nassklebeband wird Ihnen nicht nur das Einpacken, sondern auch das Auspacken Ihrer Ware erleichtert. Denn das Klebeband muss nicht erst vom Karton entfernt werden, um dann getrennt von der Wellpappe im Kunststoff-Müll entsorgt zu werden. Außerdem ist das Nassklebeband zu 100 % recyclingfähig und kann gemeinsam mit dem Karton im Papiercontainer entsorgt werden.

Ein Nassklebeband kann auch als Diebstahlschutz dienen. Es geht mit dem zu
verschließenden Karton eine unlösbare Verbindung ein, indem der angefeuchtete
Klebstoff in die Kartonoberfläche eindringt und sich somit mit der Wellpappe permanent verbindet.

Sollte sich jemand unbefugt am Paket zu schaffen machen, geht er dem Klebeband
sozusagen "auf den Leim". Dieses wird beschädigt und hinterlässt eindeutige Spuren
an der Kartonoberfläche.

Im Vergleich zu herkömmlichen Klebebändern sind Nassklebebänder weniger
empfindlich gegenüber Klimaschwankungen, Lichteinfall und Alterung.

PVC Klebeband vs. Nassklebeband

Unser Produktmanager Michael Scheibenzuber hat den Test gemacht.
Was hält wie gut und warum?
Welche Eigenschaften hat welches Klebeband?
Warum ist das Nassklebeband "diebstahlsicher"?

Die Vorteile 

  • Durch die Fadenverstärkung höhere Festigkeit als PP- oder PVC-Bänder
  • Kosteneinsparung
  • Seltener Rollenwechsel, da jede Rolle mehr Laufmeter aufweist
  • Unempfindlicher gegenüber Klimaschwankungen, Lichteinfall und Alterung
  • Geräuschloses Abrollen
  • Hohe Klebekraft auch auf staubigen Oberflächen
  • Umweltfreundlich
  • Geringer Kraftaufwand
  • Erhöht den Diebstahlschutz

Das könnte Sie auch interessieren